Payday Loans
MIAMI entdecken – discover MIAMI

Miami, im Sunshine State Florida, gehört zu den wohl aufregensten Städten in den USA. Welche Möglichkeiten bieten sich dem Besucher in Miami? Antworten findet man im Greater Miami Convention & Visitors Bureau (GMCVB). Das Tourismus Büro befindet sich im Bank of America Tower (Miami Zentrum - Downtown Miami Area) im 27. Stock (man nutzt den Fahrstuhl in der Mitte 22-33 Stock).

argaiv1636

Ein Schild vor dem Gebäude zeigt den Namen Bank of America, trotzdessen befinden sich in diesem Hochaus zahlreiche andere Unternehmen.

Neben der Bank of Amerika auch das Tourismus Büro. Am Empfang wird der Gast informiert und ins Infozimmer geleitet. Hier liegen die gewünschten Infos (Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Strände, Hotels, Einkaufen etc.) über Miami gut strukturiert aus, selbstverständlich kostenfrei zum Mitnehmen. Für Fragen stehen die freundlichen Mitarbeiter des Tourismus Büros jederzeit zur Verfügung. Ferner kann jeder Besucher dort auch uneingeschränkt den Computer, Telefon & Fax kostenfrei nutzen. Wer mit dem Auto vor Ort ist, kann im Parkhaus unter dem Gebäude kostenfrei parken.
Einfach ein Parkticket ziehen und im Greater Miami Convention & Visitors Bureau am Empfang dieses vorlegen. Man erhält dann sein kostenfreies Ticket zur Ausfahrt. Ebenfalls ist es den Besuchern gestattet vor Ort Bilder zu machen. Durch die grossen Fenster bietet sich fantastischer Ausblick.

Greater Miami Convention & Visitors Bureau
701 Brickell Ave. - Suite 2700
Miami, FL 33131
(001) 305 539-3000)

Die USA ist bekanntermassen ein Autoland und besonders in Metropolen, wie Miami, ist es notwendig mobil zu sein. Miami hat ein öffenliches Verkehrsnetz, welches aber leider nicht sehr gut ausgebaut ist. Die Busse und die Bahn kommen häufig sehr unpünktlich oder fahren ohne Information für den vermeintlichen Fahrgast überhaupt nicht. Alternativ würde sich das Fahrrad anbieten. Wer das Fahrrad nutzt setzt sich einem grossen Risiko aus. Die Aufmerksamkeit der Autofahrer ist nicht besonders ausgeprägt. Zwar fahren die Meisten eher langsam, haben jedoch vorher keine entsprechend gute Ausbildung in der Fahrschule genossen. Dieses ist in Florida nicht üblich. Man kann schon für "kleines Geld - ca. 100.- $ den Führerschein machen.
Aufgrund der doch grossen Entfernungen und der meist nicht vorhandenen Radwege bleibt nur das Auto als Alternative. Auch Taxifahrten sind durchaus machbar, jedoch auf Dauer teuer. Möchte man sich kein Auto leihen, sondern dieses kaufen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Neu- und Gebrauchtfahrzeuge mit grosser Auswahl und entsprechender fachlicher Beratung zu fairen Preisen bekommt man in Miami bei MIDWAY FORD (sehr guter Überblick auf der Internetseite). Wer sich dazu entschliesst ein Auto von einer Privatperson zu kaufen findet auf der WEB-SITE AUTOTRADER einen guten Überblick mit entsprechenden Suchfunkionen. Man kann die Suche mit der Eingabe des ZIP-Codes (so nennt sich in den USA die Postleitzahl) und dem Radius auch auf eine bestimmte Region begrenzen.