Payday Loans
Security Evo G3 Grand Prix - Rennsportstiefel Frey daytona

Historie: Bereits Anfang der 60er Jahre wurden bei Frey daytona die ersten Motorradstiefel gefertigt. Mittlerweile ist nahezu ein halbes Jahrhundert verstrichen. Frey daytona´s wohl bedeutenste Innovation brachte der Rennsportstiefel mit der Bezeichnung Security Evo. Der daytona Security Evo ist im Rennsport entwickelt worden. Sein patentierter Innenschuh aus einer extrem widerstandsfähigen Aramid-Hartschale machte diesen Motorradstiefel erfolgreich. Seit erstmaligem Erscheinen des Security Evo, im Jahr 1995, vergrößerte sich dauerhaft sein Bekanntheitsgrad in der Motorrad-Rennsportszene. Diese sogenannte Sicherheits-Entwicklung wurde beginnend  mit dem Security Evo über viele Jahre hinweg stets verfeinert.
Im Jahr 2007 löste der aktuelle daytona Security Evo G3 die bisherige Security Evo Reihe ab. Seither ist dieser das Spitzenprodukt, der Security Evo G3 in seiner dritten Generation, des Hauses Frey daytona.
Security Evo G3: Besondere Merkmale dieses Motorradstiefels sind die beiden großflächigen und zugleich flachen Protektoren, welche mitunter am Knöchelbereich und ebenson am Wadenbereich des Security Evo G3 angebracht sind.

Security Evo G3 Grand Prix: Als exklusiver Höhepunkt gilt der Security Evo G3 in der GP-Ausführung. Die Zusatzbezeichnung Grand Prix verheißt dabei Racing pur.  Bereits bei der ersten in Augenscheinnahme werden seinem Betrachter die Unterschiede gegenüber der Standart-Ausführung, dem Security Evo G3, preis  gegeben. Besondere Materialien, wie beispielsweise die aus Aramid-Carbon gefertigte Stiefel-Verse unterstützen jedoch nicht bloß die Racing-Optik.
Im Sturzfalle beugt dieses ausserordentlich robuste Material, Verletzungen der Füsse und insbesondere der Ferse vor, welche keinesfalls nur im Motorrad-Rennsport gefährdet sein können.

Fertigung: Bei der daytona Motorradstiefel-Fertigung hat sich über Jahrzehnte hinweg grundlegend nicht viel geändert. Hauptmerkmal ist immer noch die Made in Germany. Fertigung, welche selbstverständlich wie gewohnt in echter Handarbeit erfolgt.
Genau wie damals in den frühen 60ern haben Qualität, Sicherheit und neueste Innovationen oberste Priorität. Dabei finden nur die allerbesten Materialien Verwendung. Aufgrund dessen hat die Security Evo Modellreihe seit vielen Jahren einen hohen Entwicklungsstand erreicht. So trägt der Security Evo G3 das Erbe jahrelanger Zusammenarbeit mit Profi Rennfahrern mühelos weiter.

Konzept: Im Motorradbekleidungssektor war und ist die Fertigungsart der Security Evo Reihe auffällig und zugleich einzigartig. Die Besonderheit dessen liegt darin, dass dieser aus einem Außen- und einem separatem Innenschuh besteht.

Außenschuh: Da Känguruleder unter allen Lederarten die höchste Abriebfestigkeit aufweist, kommt bei der Herstellung der Security Evo Reihe eben nur solches zum Einsatz.

Des weiteren verbindet dieses dünne und weiche Naturmaterial eine hohe Langlebigkeit mit einem außergewöhnlichen Tragekomfort.
Farblich stehen folgende Farbvarianten zur Auswahl.
- schwarz
- rot / weiss / schwarz
- schwarz / weiss / rot
- blau / weiss / schwarz

Darüber hinaus ist es möglich, den Außenschuh bei Frey daytona farblich nach den eigenen Wunschvorstellungen zu gestalten.
Ein besonderer Vorteil dieses zweifachen Aufbaues ist, dass der Außssenschuh nach einigen Jahren Tragezeit oder nach einem Sturz, jederzeit separat getauscht werden kann. Der Innenschuh kann dessen ungeachtet ohne Einschränkung und über Jahre hinweg weiter genutzt werden.

Innenschuh: Bei der Herstellung des Innenschuhs kommt daytona´s revolutionäre und ebenso fortschrittliche Zwei-Schalen-Technologie zum Einsatz, welche 1995 erstmals eingesetzt worden ist. Gefertigt wird diese aus einer extrem widerstandsfähigen Aramid-Hartschale.
Seine hohe Verwindungsfestigkeit gilt hier als auffälligstes Merkmal. Dabei konzentriert sich die angebotene Sicherheit nicht nur auf den   Außen- und Innenknöchel. Verse und Achillessehne des Motorradpiloten werden durch die Verwendung dieser genialen Schalentechnologie bei einem Sturz ebenso mit maximalen Sicherheits Reserven unterstützt. Durch diese Schalentechnologie ist der Fuß rundum sicher verpackt. Schwerste Verletzungen, wie sie im Rennsport des öfteren vorkommen, können erheblich reduziert werden.



Tragekomfort:
Die gute Bequemlichkeit im Innenschuh ist der komfortablen und zugleich schweißabsorbierenden Känguruwildlederfütterung herzuleiten. Für eine optimale Fußposition auf den Motorradrasten sind Drehgelenke am Knöchelbereich dieses Innenschuhs angebracht. In Zusammenhang mit der leicht vorgeneigten Passform des Stiefels, welche der Sitzhaltung des Bikers auf dem Motorrad nachempfunden ist, verkündigt einen perfekten und druckfreien Sitz auf dem Motorrad.

Schienbeinschutz: Ein großflächiger und zusätzlich mit Leder bezogener Schienbeinschutz verringert hier das Verletzungsrisiko. Dieser ist mittels Klett verrutschsicher am Innenschuh angebracht.

Anprobe: Bei der Anprobe fällt der Security Evo G3 Grand Prix positiv auf. Nach einigen Handgriffen ist der Stiefel angezogen und sitzt angenehm und zugleich verdrehsicher am Fuß. Mittels Klettverschluss am Wadenbereich wird eine individuelle Weitenverstellung stattgegeben. Das unverwechselbare Sicherheitsgefühl im Racingstiefel ist überwiegend dem am Versenbereicheng, jedoch bequem sitzenden Innenschuh gut zu schreiben. Der Fuss ist somit verletzungssicher in bruchfestem Aramidgewebe eingebetet. Benzin- und ölresistente Stiefelsohle inkl. durchdringungssicherer Stahleinlage

Racing: An der Aussenseite des Security Evo G3 Grand Prix befinden sich keine, wie an anderen Motorradstiefelherstellern üblich, angebrachte Schnallen, Schützer oder abstehende Protektoren. Ein Argument dafür ist die Gefahr, dass sich abstehende Teile am Stiefel bei einem möglichen Sturz verhacken könnten. Die üblichen daytona Schleiferkanten am Zehenbereich sind bei der GP-Sonderausführung ebenso nicht vorzufinden. An deren Stelle sind flache Hartmetallschleifer angebracht. Zudem sind diese langlebigen Hartmetall-Schleifer fest montiert. Bei einem möglichen
Bodenkontakt in Schräglage schützen sie die Känguruleder-Außenhaut des Racingstiefels und zugleich die Füße des Bikers vor Abschürfungen.

Der Security Evo G3 Grand Prix ist ein Racingstiefel, welcher für maximale Sicherheit im Motorradrennsport entwickelt wurde.

Farbvarianten: - Schwarz - Rot-Weiß-Schwarz - Schwarz-Weiß-Rot - Blau-weiß-Schwarz

Größen: 37 - 48

Racingstiefel daytona Security Evo G3      549,95 €
Grand Prix Ausführung zusätzlich            212,00 €
Nur Außenschuh separat                        179,95 €

Fazit:
- auf höchstem Niveau verarbeiteter Motorradstiefel
- Känguruleder bietet Innen und Aussen maximale Abriebfestigkeit
- Sicherheits-Schalentechnologie von daytona sorgen für höchste Sicherheit
- die Investition macht sich nach Jahren bezahlt, denn der Innenschuh ist fast unverwüstlich
- der Außenschuh kann nach Jahren treuer Dienste separat gewechselt werden



FREY daytona
Sportschuhfabrik



Bahnhofstr. 5 u. 6
84307 Eggenfelden
Tel.: 08721 - 96 44 0
Fax   08721 - 84 24
argaiv1105