Payday Loans
Starker EC Wedemark „erlegt“ Crocodiles – 6:1 Heimsieg

Wedemarks Trainer Bernd Wohlmann konnte im Spiel gegen die Crocodiles aus Hamburg aus dem Vollen schöpfen. Nahezu der gesamte Kader meldete sich „einsatzbereit“. Hatte sein Team in der Vorwoche noch Salzgitter mit 9:2 aus der „Scheune“ geschossen, waren die Crocodiles ein erster echter Prüfstein der noch jungen Oberliga-Saison. Offensiv eröffneten die Hausherren die Begegnung und gingen konzentriert zur Sache. Wedemark agierte, wobei die Crocodiles nur reagieren konnten. Minute um Minute erhöhten die Wedemark -Scorpions- den Druck aufs Gästetor. Der Führungstreffer zum 1:0 durch Johannes Harnesk #87 (6.Min.) war der verdiente Lohn für die spielerische Überlegenheit der Wedemärker.

argaiv1105

Hamburg hatte dem Angriffswirbel nicht allzuviel entgegen zu setzen. In der 12. Spielminute schnappte sich Andreas Eckert #7 die Scheibe an der blauen Linie, tankte sich auf der rechten Seite durch und passte das Spielgerät zentimetergenau auf den mitgelaufenen Christian Tippl #10. Dieser liess sich die Chance nicht entgehen und netzte zum 2:0 ein. Nur zwei Minuten später erhöhte Eduard Salzer #72, nach ebenfalls schöner Vorarbeit von Justin Spenke #89, zur beruhigenden 3:0 Drittelpausenführung.
Hamburg Trainer Jacek Darowski muss seinen „Jungs“ wohl das ein oder andere Wort für das Mitteldrittel mit auf den Weg gegeben haben, denn die ersten Minuten des 2. Drittels gehörten den Crocodiles.
Doch keine der Torchancen münzten die Gäste in einen Torerfolg um.

So befreiten sich die -Scorpions- nach und nach vom Druck der Hamburger. Ihrerseits nahmen sie nun das von Daniel Bethe #7 gehütete Gästegehäuse wieder unter Beschuss.

Die begeisterten Fans forderten von ihrem Team den vierten Treffer. Dieser Aufforderung kamen die Wedemark -Scorpions- gern nach. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend schraubte Johannes Harnesk #89 den Ergebniszwischenstand auf 4:0 (35. Min.). Danach nahmen die Wedemärker etwas „Fahrt“ aus der Begegnung. Die Vorentscheidung war scheinbar gefallen.

Im Schlussdrittel präsentierten sich -Scorpions- weiter torhungrig. Innerhalb von 24 Sekunden war das Spiel endgültig zugunsten der

Hausherren entschieden. Brent Griffin #8 (44. Min.) und „Altmeister“ Rudi Schmunk #80 (45. Min.), der bei seinem Treffer vorzüglich von Doppeltorschütze Johannes Harnesk #87 bedient wurde, trugen sich zum 6:0 in die Torschützenliste ein. Den tapfer kämpfenden Gästen gelang bei Überzahl noch der Ehrentreffer zum 6:1 (54. Min.) Endstand.

Nach Spielschluss feierten Mannschaft und Fans den zweiten Heimsieg.

Mit zwei Siegen aus 2 Spielen bleibt der EC Wedemark weiter ungeschlagen und setzt sich in der Tabellenspitze der Oberliga-NORD fest.

BILD-IMPRESSIONEN

Die tollen Fans des EC Wedemark !!!