Payday Loans
Motowippen - Transporthilfen für Motorräder
Motowippe VWF 003 für 149.- €

Motowippe ist ein Unternehmen, welches mittels eines speziellen Systems die Möglichkeit bietet Motorräder fachgerecht zu transportieren.
Die wohl sicherste Methode ein Motorrad zu befördern wird anhand derartiger Systeme ermöglicht. Angepasst an die individuellen Bedürfnisse ist das angebotene Grundsystem der Motowippe in verschiedenen Ausbaustufen erhältlich.

argaiv1105


Mit der Motowippe „VWF 003“ kann der Transport unbeschadet durchgeführt werden.

Das Motowippen-Programm beginnt mit dem Modell „VWS 001“ (ab 69.- €) Hierbei handelt es sich um eine Wippenkonstruktion, die auf vorhandene Schienen aufgeschraubt wird. Bei der Motowippe „VWE 002“ (99.- €) wird die Transporthilfe mit einer noch stärkeren Grundplatte gefertigt, vorgesehen für die feste Montage auf einem Anhänger bzw. Transporter.

Grundgestell mit Wippe & Gegenanschlag – Gewicht 3.520g

Motowippe „VWF 003“ (149.- €): Eine freistehende Standwippe für den Transport im Anhänger bzw. Lieferwagen.

Zusätzlich verhilft eine Querschiene der Motowippe zum eigenen "Stand".

Hinter den Kunststoffabdeckungen befinden sich die Schrauben

Durch das Lösen der Querschienenverschraubung lassen sich diese verstellen. Die Besonderheit dieser Motowippe besteht darin, dass sie ebenso für die Lagerung eines Motorrades in einer Garage, Werkstatt, Präsentations- oder Verkaufsraum etc. zum Einsatz kommen kann. Auch bei diesem Modell wird eine stärkere Grundplatte mit 4 mm Wandstärke eingesetzt.

Als Gemeinsamkeit aller aufgeführten Modelle gilt die spezielle Vorrichtung zur Aufnahme und Fixierung des Vorderrades. Das Risiko, welches von einem nicht fachgemäß gesichertem Motorrad während eines Transportes im Anhänger, Lieferwagen etc. ausgehen kann, entfällt mit diesen Systemen.

Gegenanschlag in C-Form

Selbst ungeübten Personen wird durch dieses einfache Verfahren ein sicheres Abstellen des Motorrades (ohne jegliche Hilfe) ermöglicht. Sobald das Vorderrad eingeklemmt ist und das Motorrad eigenständig steht, kann das behutsame Verzurren des Bikes ganz in Ruhe durchgeführt werden. Dank des Aluminium-Werkstoffes sind alle drei Motowippen-Ausführungen extrem leicht.

- Motowippe „VWS 001“ ca. 1.100g
- Motowippe „VWE 002“ ca. 3.000g
- Motowippe „VWF 003“ ca. 4.250g

Der Gegenanschlag ist dreifach in seiner Position verstellbar

In der Handhabung wirkt sich dieses extrem praktisch aus. Wie bereits angeführt kommt bei den Modellen „VWE 002“ und „VWF 003“ eine solidere Grundplatte aus 4 mm starkem Aluminium zum Einsatz, welches für beständige Stabilität sorgt. Für mehr Stabilität wird der 3 mm starke Gegenanschlag in C-Form gefertigt.

Die Wippenkonstruktion, insgesamt, ist dreizehnfach verstellbar

Mit dieser Form wird ein Maximum an Gegenhalt und Verwindungssteifigkeit geboten. Zusätzlich ist dieser Anschlag in seiner Position dreifach verstellbar.

Die Motowippe kann individuell eingestellt werden

Die Lochreihen der Wippenkonstruktion dienen der Nutzung bei unterschiedlichen Raddurchmessern. Mit deren Hilfe kann die Zentrierung der Wippenkonstruktion dreizehnfach in seinen Positionen verstellt werden.

Verzinkter Stahlbolzen inkl. Unterlegscheiben & Splint – Gewicht: 145g

Jegliche Rädergrößen von 12“ bis 25“ (Zoll) können mittels dieses Prinzips stufenweise eingestellt und in die Motowippe eingeschoben werden. Zudem können anhand der Wippen- und Gegenanschlagform Reifen von 90 mm bis 140 mm Breite aufgenommen werden. Die Wippenkonstruktion besteht, wie auch der Gegenanschlag, aus 3 mm Aluminium und ist mit dem zentralem Umlenklager dauerhaft verschweißt. Einzig der im Drehlager der Wippen-Konstruktion befindliche Bolzen wird aus Stahl gefertigt.

rutschhemmende Gummiauflage auf der Unterseite der Grundplatte

Ebenso wie der Aluminiumwerkstoff der restlichen Motowippe, beugt die nachträglich angebrachte Verzinkung dieses Stahlbolzens dem Rost vor. Um ein Verrutschen der Motowippe auf glatten Unter- bauten zu unterbinden, ist an allen Kontaktflächen zum Boden eine rutschhemmende Gummiauflage angebracht.

rutschhemmende Gummiauflage auf der Unterseite der Querschiene

Das aus Praxiserfahrungen wichtige Erkenntnisse umgesetzt wurden, zeigt der hintere Teil der Motowippenkonstruktion.

So ist sie mittig kürzer konstruiert. Dadurch wird Sportmotorrädern mit tief oder nach vorn geneigten Rennverkleidungen genügend Platzreserven geboten.

Frontbereich der Motowippe im Vergleich

Um ein korrektes Befestigen der Motowippe „VWF 003“ in einem Anhänger zu ermöglichen, werden ferner spezielle Ring-Ösen angeboten.

Ring-Ösen Gesamtgewicht 126g

Diese werden auf der Querschiene nach Entfernen einer Kunststoffabdeckung am Profilsystem aufgeschoben und per Hand festgezogen. Nach endgültiger Positionierung der Ring-Ösen auf der Querschiene können sie durch festdrehen fixiert werden.

Alle Motowippen sind dank Aluminium-Werkstoffes absolut ROSTFREI

Zusätzlich können Abstandhalter aus Gummi an der Quer- schiene seitlich eigeschoben und ebenfalls fixiert werden, um die Garagenwand oder die Rückwand eines denkbaren Anhängers beim Festzurren nicht zu zerkratzen.

Als Besonderheit der Motowippe „VWF 003“ gilt, dass sie sogar zur Doppelanlage „DWF 004“ oder sogar zur Mehrfachanlage ausgebaut werden kann. Mit diesem Prinzip können mehrere Motorräder nebeneinander transportiert oder abgestellt werden. Nebenbei bietet die Motowippe „VWF 003“ eine überaus platzsparende Alternative das Motorrad in engen Räumen wie etwa Garagen, Werkstätten etc. zu parken.

Motowippe „VWF 003“ 720 x 700mm

Als weiterer Vorteil gilt, das Reparaturarbeiten oder gar ein Ölwechsel, an einem aufrechten Motorrad leichter auszuführen sind.


Motowippe Varianten:
-Verladewippe zum Einbau in vorhandene Schienen
VWS 001 69.- €

-Verladewippe zum festen Einbau in Anhänger oder Transporter
VWE 002 99.- €

-Freistehende Standwippe für Anhänger, Fahrerlager, Garage
VWF 003 149.- €

-Doppelanlage freistehend oder verschraubt im Anhänger
DWF 004 299.- €


Infos & Bestellungen:

Andreas Insam
Strassburg 1
D-88353 Kisslegg




Phone: 07563 – 38 61

Mobil:  0171 – 27 40 537
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.