Payday Loans
Eva mit „Satisfaction“ im Paradies – Bitter siegt im Hannover GRAND PRIX

Welch ein Wochenende für die Deutsche Meisterin Eva Bitter! Erst am Freitag holte sich die Reiterin aus Bad Essen den Preis der Deutschen Messe, um am Sonntag beim Solartechnik Stiens Grand Prix ebenfalls zu triumphieren. In der vollen Messehalle 2 in Hannover feierten über 7.500 restlos begeisterte Zuschauer die Niedersächsin Eva Bitter. Im 2. Umlauf legte zunächst Altmeister Hugo Simon  (Österreich) auf Ukinda, bei Null Strafpunkten, die Bestzeit (38,39 Sek.) vor. Unmittelbar danach durfte die Deutsche Meisterin nochmal in den Parkour. Für das Duo Bitter/Satisfaction kam die Teilnahme doch recht überraschend. „Wir hatten nach dem ersten Umlauf und 4 Fehlerpunkten schon nicht mehr damit gerechnet, begannen bereits die Schleifen zu entfernen", so Bitter.

argaiv1105

Umso grandioser deren zweite Runde! Mit einem Vorsprung von nur 0,51 Sek. sprangen beide ins Ziel und zum vielumjubelten Sieg, da kein weiteres Paar diese Zeit unterbieten konnte. Erfreulich ebenfalls der 3. Platz von Torben Köhlbrand (Ibbenbühren) auf Picadilly Princess. Überglücklich sagte die Siegerin in der anschliessenden Pressekonferenz: „Mein grösster Erfolg national und international. Es ist wie ein Traum!“ Durch den Gewinn des Grossen Preises von Hannover verbesserte sich Eva Bitter auf Platz 3 der DKB-Riders-Tour, bei der vor der 6. Station in München Denis Lynch (IRL – 45 Pkt.) vor Heiko Schmidt die Gesamtwertung anführt.
Insofern ist für das grosse Finale für Spannung gesorgt.Toller Pferdesport wurde den 43.000 Besucher an allen Turniertagen geboten. Zum Abschluss stellten die „Gladiatoren“ der Vierspänner beim Weltcup-Rennen in Hannover ihr Können nochmals unter Beweis. Atemberaubend wie die Teams Pferde und Wagen durch die Hindernisse manövrierten. Den Sieg holte sich der aktuelle Weltmeister aus Down Under Boyd Exell (AUS) vor dem ungarischen Klasseteam um Jozsef Dobrovitz.

Sehr zufrieden zeigte sich Veranstalter Paul Schockemöhle mit der 10. Auflage der German Classics in Hannover, als 5. Station der Riders-Tour. Das Zuschauerinteresse ist weiterhin ungebrochen und sogar konnte die sehr sehr gute Resonanz des Vorjahres nochmals gesteigert werden: „Wir würden gern in Hannover noch ein weiteres Jubiläum feiern!“

Int. Springprüfung - Solartechnik Stiens Grand Prix - DKB-Riders Tour
Wertungsprüfung 2010 mit 2 Umläufen

1. Eva Bitter (Bad Essen) mit Satisfaction 37.88 Sekunden/ 0 Fehler;
2. Hugo Simon (Österreich) mit Ukinda 38.39/0;
3. Torben Köhlbrandt (Ibbenbühren) mit Picadilly Princess 38.11/4;
4. Franz-Josef Dahlmann (Sendenhorst). mit Lifou 38.93/4;
5. Lars Nieberg (Homberg) mit Lord Luis 40.46/4;
6. Heiko Schmidt (WErder) mit Cassiopeia 41.62/4;




WEITERE INFOS - ERGEBNISSE - GERMAN CLASSICS